Home / Screenshots aus VG und Editor / Spiel-Aufnahmen / Mission 7 (Weisskirchen) Top Bilder  Neue Bilder  Suchen  
Registrierte Benutzer
Benutzername:

Passwort:

Beim nächsten Besuch automatisch anmelden?

» Password vergessen
» Registrierung
» Fotogalerie
» Maps installieren
»
» News
»
» Offizielles VG-Forum
» Offizielle VG-Homepage
» Galerieforum
» Bibliothek downloaden
» Objektedatei downloaden
Zufallsbild

Simonsfelde
Simonsfelde (vgneuling)
Karten von VGneuling
Kommentare: 0



Mission 7 (Weisskirchen)
Mission 7 (Weisskirchen)

            

Mission 7 (Weisskirchen)
Beschreibung: Hier habe ich die 7. Mission erfolgreich bestanden. In dieser Mission war es ziemlich einfach. Eine Straßenbahnlinie und 3 Buslinien. Geld kommt fast wie von selbst in die Kasse.
Schlüsselwörter: Eschy5 BilderVonEschy5 Mission Weisskirchen
Datum: 05.05.2003 14:44
Hits: 4477
Downloads: 0
Bewertung: 1.00 (6 Stimme(n))
Dateigröße: 112.7 KB
Hinzugefügt von: Eschy5

Kommentar:
Michi0310
Member

Registriert seit: 13.12.2002
Kommentare: 200
ja aber....

Eine Flächendeckung von ca. 99 % hattest du wohl nicht ...untenn im Dorf ist ja noch ein großes Stück nicht bedient worden!!!
05.05.2003 14:49 Offline Michi0310 michi0310 at web.de http://www.roadrunners-untermosel.de 152872611
Eschy5
Administrator

Registriert seit: 17.12.2002
Kommentare: 235
Mein Flächendeckung ...

... war gar nicht so schlecht. Immerhin hatte ich sie bei 78 %. Das ist ausreichend, wo doch eh weniger verlangt wird.
05.05.2003 15:57 Offline Eschy5 webmaster at verkehrsgigant-portal.de http://www.eschy5.de 177938267
Florian L.
Member

Registriert seit: 02.01.2003
Kommentare: 230
Flächendeckung

Die Flächendeckung ist sehr wichtig. Sie bedeutet mehr Fahrgäste und vor allem ein besseres Image.
Noch ein Tipp von mir: Baue Linien möglichst so, dass es zentrale Umsteigemöglichkeiten gibt. Deine Linie 4 ist meiner Auffassung nach schlecht geplant. Würde sie ans andere Ufer führen, hätte sie bestimmt mehr Fahrgäste. Dadurch sparen sich deine Bürger einmal umsteigen. Das Aufteilen der OL 4 bringt noch den weiteren Vorteil, dass du sie dem Bedarf genau anpassen kannst. Der linke Ast der OL 4 ist nämlich bei weitem nicht so stark ausgelastet wie der rechte. :)
05.05.2003 18:34 Offline Florian L. Komet_16 at Yahoo.de
Eschy5
Administrator

Registriert seit: 17.12.2002
Kommentare: 235
Linie 4 ist nicht schlecht geplant

Hi,

ich versuche natürlich an den Betriebskosten zu sparen. Das geht nur, wenn ich die Linien so plane, dass so wenig wie möglich an einer Haltestelle fahren. Wenn ich diesen Bus ans andere Ufer fahren lasse, dann wird doch die Linie 1 wieder leer rumfahren. Ich plane schon immer so meine Linien. Außerdem steht ja im Handbuch drin, dass ein Umsteigen oft auch erwünscht ist. Wenn Linie 4 aber zur anderen Seite fährt, dann steigen möglicherweise keine Menschen um, weil sie so hinfahren können. Und zu viele Linien vermeide ich dadurch auch.

Einer aus meiner Klasse hat in einer mittelgroßen Stadt aus der Gold Edition 24 Linien reingebaut. Und so etwas möchte ich nicht. Außerdem lässt sich dann alles so schlecht steuern, weil es sehr stark ruckeln würde.
06.05.2003 15:22 Offline Eschy5 webmaster at verkehrsgigant-portal.de http://www.eschy5.de 177938267
Florian L.
Member

Registriert seit: 02.01.2003
Kommentare: 230
so habe ich es nicht gemeint

Ich würde keine Linie mehr brauchen als du; ich würde sie nur anderes verteilen:
Die beiden Linien hätten beide Anschluss an die Straßenbahn. Von dort fahren sie auf das andere Ufer. Die eine zur Wohnsilo-Siedlung und die andere zum linken Dorf. Dadurch entfällt für die Fahrgäste einmal umsteigen und du kannst das Fahrgastaufkommen für jede Linie einzeln planen. Bei deiner jetzigen Linie 4 ist es so, dass die linke Hälfte ein wesentlich geringeres Potenzial hat als die rechte Hälfte.
Zusätzlich muss auf der unteren Flussseite eine weitere Linie verkehren, damit alle die Möglichkeit haben, die Busse zu benutzen. Bis jetzt sind sogar einige große Häuser des Dorfes nicht angeschlossen.
Ich zitiere mal die von dir angesprochene Stelle aus dem Handbuch:
"Es ist nicht besonderes lustig, wenn man zehnmal den Bus wechseln muß, um an ein Ziel zu kommen. Die Bewohner steigen deshalb maximal dreimal um. [...] Dabei ist es egal, welcher Art die Verkehrslinien sind. Ein Umsteigen von Bus auf Tram beispielsweise ist also möglich und oft auch erwünscht." (Seite 20, "Wie oft steigen Fahrgäste um?")
07.05.2003 07:09 Offline Florian L. Komet_16 at Yahoo.de
Eschy5
Administrator

Registriert seit: 17.12.2002
Kommentare: 235
Welche großen Gebäude meinst du???

Hi,

der Einzugsbereich müsste eigentlich die wichtigsten Gebäude enthalten. Die Linie 4 sollte so fahren, damit man auch das Sporstadion erreichen kann. Die Haltestelle der Linie 1 hat nicht so einen großen Einzugsbereich. Und gewonnen habe ich ja. :-)
07.05.2003 14:46 Offline Eschy5 webmaster at verkehrsgigant-portal.de http://www.eschy5.de 177938267
Florian L.
Member

Registriert seit: 02.01.2003
Kommentare: 230
Ehrgeiz :D

Ich bin eben einer, der es so gut wie möglich machen will. :D Naja, ist ja jedem seine eigene Sache. ;)
Mit den großen Häusern meinte ich die Bürgerhäuser oder Altstadthäuser auf der untere Flusseite im linken Dorf.
07.05.2003 16:26 Offline Florian L. Komet_16 at Yahoo.de
Dopedeal
Member

Registriert seit: 13.12.2002
Kommentare: 172
Meine 4 Linien

Ich habe auch vier Linien gebaut, aber sie anders verteilt:

Linie 1 ist Tram und bedient die Großwohnsiedlung vollständig, fährt dann über die Brücke rüber und biegt sofort links ab, dann an der Fabrik vorbei und bei der Kirche ist Ende.

Linie 2 ist Buslinie, beginnt dort links wo deine 4 beginnt, fährt dann aber die untere Straße entlang und auch über die Brücke. Weiter geht es geradeaus und dann links. Dann geradeaus weiter (nicht links zur Kirche) und endet in der Sackgasse.

Linie 3 (Buslinie) ist genauso wie deine 3 nur führt sie bei mir ab dem gelben Kaufhaus nach links zur Kirche weiter, wo sie auch endet.

Meine Linie 4 (Bus) beginnt links in der Sackgasse bei dem Wasserfall und fährt dann den Weg deiner 4 und anschließend über die Brücke. Hinter der Brücke biegt sie sofort rechts ab und die Straße immer weiter geradeaus bis zur Sackgasse.


Ich finde, dass dies etwas besser geplant ist, weil deine 1 in der Großwohnsiedlung überhaupt nichts bringt. Und mit der Brücke ist das bei mir auch nicht schlimm. Es fahren 3 Linien über die Brücke, sie haben aber nur 2 Haltestellen gemeinsam (eine vor und eine nach der Brücke).

Screenshots unter http://www.stehtoilette.net/index.php?inhalt=vgigant/screenshots/weisskirchen.php
07.05.2003 20:32 Offline Dopedeal oliver-klawikowski at gmx.de http://www.stehtoilette.net 120649955



Vorheriges Bild:
Mission 6 (Pichl)  
 Nächstes Bild:
Mission 8 (Lenzing)

 

 

RSS Feed: Mission 7 (Weisskirchen) (Kommentare)

Template by rustynet.de
Powered by 4images 1.7.10 Copyright © 2002 4homepages.de